Skip to content

Isometrie

2011-04-21

(Damit man nicht glaubt,ich sei tot.)

Nichijou ist, wie erwartet/erhofft, ein guter Anime. Sieht prima aus, ist amüsant, hat viele gute Einfälle. Dass KyoAni diesen völlig abstrusen Stoff so gekonnt zusammenbringt, liegt meines Erachtens am Regisseur Tatsuya Ishihara. Darüber werde ich (2013…) im Review reden, aber auf eine nette Kleinigkeit will ich jetzt schon verweisen.

Ishihara arbeitet hier viel mit der isometrischen Perspektive und Schrägprojektionen, so viel, dass es kein Zufall sein kann. Als Handwerkszeug sind sie natürlich in jeder visuellen Darstellung von Räumlichkeit zu finden, neben der gängigen Fluchtperspektive und den anderen Sonderansichten. In Nichijou werden sie aber mehr noch als Stilmittel eingesetzt. Immer wieder geht die virtuelle Kamera in die Totale und Halbtotale raus und zeigt das Treiben in einer Ansicht, die eher wissenschaftlich präzise und nüchtern rüberkommt.

Wieso? Das Ganze hat so eine Art Guckkasten-Effekt: Man schaut von draußen rein in eine andere Welt und staunt. Viele Anime handeln in entfremdeten Welten, Nichijou schafft es aber dadurch, sich noch ein entscheidendes Stückchen abzuheben. Der herrlich unvorhersehbare Nonsense von Nichijou hat damit einen Rahmen, eine Referenz; er wird nicht einfach nur vorgeführt und abgespult, sondern gewissermaßen beobachtet – und der Anspruch, Alltagsleben zu porträtieren, wird damit gleichzeitig untermauert und ironisiert. Eine Kleinigkeit, aber solche Dinge sind es, die Ishihara und sein Anime für mich ein bisschen wertvoller machen.

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: